Darf ich mich vorstellen? Birgit Dörnen...

Als Teenager war ich ärgerlich auf Gott. Anscheinend hatte er mir ein paar brauchbare Begabungen mitgegeben, aber alle in gewissen Grenzen. Lieber hätte ich ein deutliches Spezialgebiet gehabt, um es zum Thema meines Lebens zu machen: Nur gut singen und nicht malen zu können. Oder nur Kunst und nicht so viel Musik. Erst spät dämmerte es mir was es bedeutet, ein Joker für Gott zu sein. Keine große Karriere auf einem Gebiet, aber hier und da das einbringen, was gerade gebraucht wurde. Bunt und vielfältig. So mag ich dieses Leben.

Birgit Dörnen, Jahrgang 1960, Katechetin, verheiratet und Mutter von 3 erwachsenen Söhnen. Einige Jahre tätig im Reisedienst als Kinder- und Jugendreferentin (Kinderwochen, Freizeiten und Schulung von Kindergottesdienst-Mitarbeitern). Zwischenzeitlich Redakteurin des Kinderbibelleseheftes „Guter Start“ (Bibellesebund). Sabbatjahr mit Schwerpunkt bildende Kunst in Oskarshamn, Schweden, und Seminare in skandinavischer Lobpreisarbeit. Übersetzungen einiger Lieder aus dem schwedischen oder englischen Sprachraum. Songwriting und Gesang, Predigtdienst und Referententätigkeit, Einladungen zu Frauenfrühstück, musikalischen Gemeindeabenden und Freizeiten.

Vortrag und kreativ Input

Mit weitem Horizont

Eine Reise an der Seite Nehemias, von der Vision (groß und göttlich denken lernen) über das Loslegen (überlegt und entschlossen handeln) zur Erfahrung mit Gott (durch Rückschläge und Anfeindung hindurch sicher fühlen).

Drei Einheiten mit der Bibel und dem Lied „mit weitem Horizont“.



Herzensangelegenheit

Das tiefe Geheimnis entdecken, selbst eine Herzensangelegenheit des Schöpfers zu sein. Daraus den unbedingten Willen zu ziehen, vor allem sein Herz zu bewahren. Wir gehen den verschiedenen hinterhältigen Schadensfällen des Herzens auf die Spur, lernen sie zu entlarven, vielleicht Gegenmaßnahmen zu sehen, aber vor allem: wir begegnen dem Heiler und Arzt von zerbrochenen Herzen.

Drei Einheiten, die begleitet von einer kreativen Bastelarbeit aus Ton, unser Leben - genau so wie wir es gerade vorfinden - mit Gottes ursprünglichem Gedanken über uns in Verbindung bringen und neu ausrichten wollen.



Liederabend mit Geschichten

In gemütlicher Atmosphäre sitzen, ein Keyboard, eine Stimme, nachdenkliche Lieder hören und kleinen Geschichten lauschen, die etwas im Inneren anrühren, das vielleicht zum Aufbruch aus Altem bewegt...

Oder mit instrumentaler Begleitung von Freunden, wenn Zeit und Distanzen es erlauben. Zusammen im Team Lobpreis zu leiten, eine Veranstaltung zu umrahmen oder ein Konzert zu gestalten, genieße ich besonders, denn ich liebe ihre einfühlsame und gleichsam druckvolle Art zu begleiten.



Lebenswasser

Das Wasser des Lebens fließt unaufhörlich, umsonst, für alle zugänglich. Im Dialog mit Gott, dem Lebensspender, gehen die einzelnen Krüge Hindernissen auf den Grund und stellen ihre Fragen: „Warum merke ich so wenig?“ „Warum haben andere mehr?“ „Bin ich überhaupt zu gebrauchen?“ „Für mich gilt das doch nicht…“ Und Gott antwortet. Lieder vertiefen die Gedanken und münden am Ende in eine Lobpreis- und Gebetszeit. Hier kann man sich neu ganz persönlich mit seinem Durst Gott hinhalten. Für eine gewonnene Erkenntnis beten lassen. Oder sich einfach ein kleines Bild von genau dem Krug mitnehmen, der einem am nächsten kam – mit dem entsprechenden Zuspruch Gottes auf der Rückseite.



Krippenkonzert

Gott steigt herab in unseren Rahmen. So kann man auf den Punkt bringen, was Weihnachten bedeutet. Unsere Welt ist begrenzt durch Raum und Zeit. Unsere Uhren ticken einem Ende zu. Krisen, Streit und die eigene Begrenztheit setzen unserem Leben Ecken und Kanten, an denen wir uns oft stoßen. Unser Leben ist doch nur ein kleines Zeitfenster der Geschichte. Ein Rahmen, ob er nun passt oder nicht.
Wie war das wohl, als Gott so plötzlich durch den Engel in Marias Rahmen platzte um ihr zu sagen, was er vorhatte? Wie veränderte das Josefs Lebenskonzept und seinen Rahmen? Und was machten die Hirten aus dem Erleben, als das Licht in ihre Wirklichkeit hineinstrahlte? Lieder und Gedanken spüren den Beteiligten der Weihnachtsgeschichte nach. Mit jedem Einzelnen von ihnen füllt sich vorne der Rahmen des Geschehens. Schließlich stellt das Bild der Krippenfiguren uns die Frage: kommt Jesus auch in meinen Lebensrahmen? Und was passiert dann? Selbstverständlich können wir zu den Vortragsliedern auch gemeinsam gesungene Weihnachtslieder einflechten.



Medien

Mit weitem Horizont

Musik CD, 15 Titel, 61 Minuten


Erhältlich im doron Shop


Zwei Spatzen für 10 Cent

Buch, 65 Seiten, für Kinder und Erwachsene


Erhältlich im doron Shop


Plakat: Chronisch Hoffnungsvoll

Eindrücke

Nächste Veranstaltungen

Herzliche Einladung!

Do, 11.01.2024
9:30 Uhr
Impuls zur Jahreslosung
Ev. Kirchengemeinde Schwelm
Seniorenkreis Petrus-Gemeindehaus
Kirchplatz 7
D - 58332 Schwelm
02336 830 496
Sa, 20.04.2024
10:00 Uhr
Musik und Referat Frauenfrühstück
Freie ev. Gemeinde Bochum-Ost
In den Langenstuken 10
D - 44892 Bochum
0234 28 82 94
Mi, 08.05.2024
16:00 Uhr
Musik und Geschichten
Freie ev. Gemeinde Bochum
Café Auszeit
Dirschauer Str 16
D - 44789 Bochum
0234 3251127
Sa, 15.06.2024
9:30 Uhr
Musik und Referat Frauenfrühstück
Ev. Freikirche Dülmen
Ostdamm 147
D - 48249 Dülmen
 
Do, 20.06.2024
15:00 Uhr
Musik und Referat
Freie ev. Gemeinde Eibelshausen
Seniorenkreis
Friedrichstr. 14
D - 35713 Eschenburg
02774 912830
Sa, 22.06.2024
10:00 Uhr
Musik und Referat Frauenfrühstück
Ev. Freikirchliche Gemeinde Leibnitz
im Bildungshaus Retzhof
Dorfstraße 17
A - 8435 Wagna
+43 699 10974598
Fr, 13.09.2024
18:00 Uhr
Musik und Referat Frauenfreizeit
Freie ev. Gemeinde Taunusstein
D - 65232 Taunusstein
0172 7713177

Kontakt

Bei Fragen, Feedback oder Terminanfragen kontaktieren Sie mich.
Ich freue mich auf Sie!

Email

zum Kontakt

Adresse

Birgit Dörnen
Feldstraße 53
58332 Schwelm
Nordrhein-Westfalen

Telefon

+49 (0) 2336 913165
Back To Top